Glas: Handwerk, Kunst, Erbe, neue Ausstellung im LWL Museum Glashütte Gernheim, 9. Juni bis 22. September 2024

Petershagen, 4. Juni 2024

Mehr als 20 #Glasmacher aus 6 Nationen zeigen in einer neuen Ausstellung im #LWL #Museum #Glashütte #Gernheim ihre Kunstfertigkeit und die Vielfältigkeit ihres Handwerks. Am Sonntag, 9. Juni 2024, um 15 Uhr, lädt der »Landschaftsverband Westfalen Lippe« (LWL) zur Eröffnung der Schau »Glas: #Handwerk, #Kunst, Erbe« in #Petershagen ein. Im Anschluss haben Interessierte die Möglichkeit, mit einigen der Künstlerinnen und Künstlern ins Gespräch zu kommen. Der Eintritt ist frei.

Seit Ende 2023 zählt die manuelle Glasfertigung zum Immateriellen Kulturerbe der Menschheit. Anlässlich dieser Anerkennung durch die #UNESCO würdigt die Glashütte Gernheim die Bedeutung und Vielseitigkeit des Handwerks mit einer neuen Sonderausstellung. Sie zeigt die Arbeiten von 24 international kunstschaffenden Glasmacher. Vertreten sind die Länder, die auch die Bewerbung bei der UNESCO initiiert haben: Finnland, Frankreich, Ungarn, Tschechien, Spanien und Deutschland. Alle Arbeiten stehen bei den jeweiligen Künstler:innen zum Verkauf.

Teilnehmende Künstler und Künstlerinnen der Verkaufsausstellung sind: Veronika Beckh, Péter Borkovics, Luis Machí Gómez, Bernadett Hegyvári, Pere Ignasi und Gabi Ignasi, Alma Jantunen, Birgit Köblitz, Zuzana Kubelková, Kaappo Lähdesmäki, Jaakko Liikanen, Markus Marschmann, Ondrej Novotný, Cornelius Réer, Helmi Remes, Rike Scholle, Heikko Schulze Höing, Petr Stacho, Korbinian Stöckle, Balázs Telegdi, Jean Thebault, Rasit Rejwan Toplu, Justine Vincent und Selina Amelie Weber

9. Juni bis 22. September 2024, LWL Museum Glashütte Gernheim, dienstags bis sonntags 10 bis 18 Uhr, mehr